Immobilie finanzieren

Kreditformen, Konditionen & Angebote

Mit einer Immobilienfinanzierung können Sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Doch welche Finanzierung passt zu Ihnen und was müssen Sie bei den Konditionen beachten? Das und noch vieles mehr erfahren Sie auf dieser Seite.

Welche Finanzierungsform ist die richtige für Sie?

Wenn Sie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück finanzieren möchten, haben Sie dafür unterschiedliche Möglichkeiten bei der Wahl der Finanzierungsform. Sie können nicht nur einen klassische Hypothekkredit bzw. ein Annuitätendarlehen aufnehmen, sondern auch ein Bauspardarlehen oder eine Wohnbauförderung nutzen.

Welche Finanzierungsformen und Kombinationen sich am besten für Sie eignen, kann nicht pauschal beantwortet werden. Die beste und günstigste Finanzierungsform hängt immer von Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten ab.

 

Arten der Immobilienfinanzierung

Immobilienkredit beispiel

Klassischer Immobilienkredit

Bei einem klassischen Immobilienkredit, oder auch Hypothekendarlehen genannt, wird mit der Bank ein Rückzahlungszeitraum und die Höhe der Zinsen vor Vertragsbeginn vereinbart. Die Zinsen können dabei meist variabel oder fix gewählt werden. Auch die Absicherung bei einem zu hohen Ansteigen der Zinsen durch ein Zinscap (auch Zinscap-Darlehen genannt) ist möglich.

Steigen die Zinsen, verändert sich auch die Rückzahlungsrate.

Das Hypothekendarlehen ist die klassische Form der Immobilienfinanzierung.

Warum Hypothek?

Beim Hypothekendarlehen wird die Bank in das Grundbuch Ihrer Immobilie eingetragen. Die Immobilie dient der Bank somit als Sicherheit für den Fall Ihrer Zahlungsunfähigkeit. Wenn Sie in die Zahlungsunfähigkeit geraten, darf die Bank Ihr Wohnobjekt vorrangig versteigern und von den Erlösen den offenen Kredit begleichen.

Endfälliger Kredit Beispiel

Endfälliger Kredit

Bei einem endfälligen Kredit begleichen Sie während der Kreditlaufzeit nur die anfallenden Zinskosten.

Der Kredit wird erst nach Ende der Laufzeit getilgt. Dabei können Sie die Zinsen meist flexibel nach Ihrer eigenen Risikobereitschaft (fix oder variabel) wählen.

Ein endfälliger Kredit eignet sich vor allem dann, wenn Sie eine Immobilie nicht zur Eigennutzung kaufen, eine höhere Geldsumme erwarten (z. B. durch eine Erbschaft) oder den Kredit als kurze Anschlussfinanzierung (Laufzeit bis zu 5 Jahren) nutzen. 

Annuitätendarlehen Kredit beispiel

Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist eine sehr beliebte Finanzierungsform in Österreich. Dabei bleiben die Kreditraten über die gesamte Laufzeit im wesentlichen konstant. Der Sollzinssatz bleibt meist auf die gesamte Kreditlaufzeit der selbe.

Diese Finanzierungsform eignet sich sehr gut für langfristige Finanzierungsvorhaben und zur Risikominimierung.

Als Besicherung des Kredits kann die Bank auch auf eine hypothekarische Absicherung (Eintragung der Bank im Grundbuch) bestehen. 

Bausparkredit Grafik beispiel

Bauspardarlehen

Das Bauspardarlehen ist eine besondere Form der Immobilienfinanzierung. Zwei wesentliche Vorteile des Bauspardarlehens sind, dass alle Kunden bei einer Bank meist dieselben Konditionen erhalten und das Zinsrisiko nach oben gedeckelt ist (maximaler Zinssatz).

Wenn Sie gerne mehr über den Ablauf und die Zinsen bei einem Bauspardarlehen erfahren möchten, dann sehen Sie sich gerne unseren Beitrag zum Thema Bausparkredit an.

Wohnbauförderung

Die Wohnbauförderung ist keine Finanzierungsform einer Bank, sondern ein österreichisches – bundesländerspezifisches – Förderprogramm. Bei diesem Förderprogramm werden verschiedenste Wohnbauvorhaben finanziell unterstützt. Das genaue Ausmaß der Unterstützung hängt vom jeweiligen Bundesland ab. Denn die Bundesländer bestimmen selbst, welche Vorhaben wie unterstützt werden.

Informationen zu Wohnbauförderungen

Informationen dazu, ob auch Ihr Wohnvorhaben über eine Wohnbauförderung teilfinanziert werden kann, finden Sie auf der jeweiligen Seite Ihres Bundeslandes:

Experten Info-Gespräch

Unsere Experten informieren Sie in einem persönlichen Gespräch gerne kostenlos über Ihre Finanzierungsmöglichkeiten.

Einflussfaktoren bei Ihrer Immobilienfinanzierung

Es gibt viele Aspekte, welche Ihre Immobilienfinanzierung beeinflussen. Von den Zinsen, der Laufzeit bis hin zu den Sicherheiten.

Laufzeit
Kreditlaufzeit

Die gewählte Kreditlaufzeit hat vor allem auf die monatlichen Kreditraten Einfluss.

Je kürzer Sie die Laufzeit wählen, desto höher werden die Raten. Üblich bei Immobilienfinanzierungen sind Kreditlaufzeiten zwischen 25 und 35 Jahren.

Kreditrate
Kredithöhe

Die Kredithöhe ist jene Summe, welche Sie von der Bank erhalten. Diese Summe beeinflusst sehr viele Faktoren des Kredits. Beispielsweise hängen die Höhe Ihrer Eigenmittel und die Sicherheiten mit der Kredithöhe zusammen. Je höher die Kreditsumme ist, desto mehr Eigenmittel benötigen Sie und desto mehr Sicherheiten müssen Sie meist einbringen.

Kreditsicherheiten
Sicherheiten

Die Bank gibt Ihnen vor, ob und in welcher Höhe Sie Sicherheiten für Ihren Kredit einbringen müssen. Dies ist vor allem von Ihrer Bonität und Ihrer Finanzierungssumme abhängig. Je höher der Kredit und desto schlechter die Bonität, desto höher ist das Risiko für die Bank. Bei einer möglichen Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers kann die Bank auf die vertraglich vereinbarten Sicherheiten zurückgreifen und so die offene Kreditschuld decken.

Zinsen Kredit
Zinsen

Die Zinsen sind einer der wichtigsten Faktoren jedes Kredits. Diese können von Bank zu Bank unterschiedlich hoch sein. Sie hängen meist von der aktuellen Zins-Marktlage und der Einschätzung Ihrer Bonität ab.

Bonität
Bonität

Die Bonität ist die Einschätzung Ihrer Zahlungsfähigkeit. Jede Bank hat für Ihre Bonitätseinstufung unterschiedliche Vorgehensweise.

Wenn Ihre Bonität eher negativ beurteilt wird, dann steigen meist auch die Zinsen und die benötigten Sicherheiten.

Eigenkapital
Eigenkapital

Jede Bank kann selbst bestimmen, wie viel Eigenkapital ein Kreditnehmer einbringen muss. In vielen Fällen liegt das Mindesteigenkapital bei rund 20% der Finanzierungssumme. Das Eigenkapital ist wichtig, damit Ihnen die Bank überhaupt eine Immobilienfinanzierung gewährt. Ohne Eigenkapital ist es meist schwer, eine Immobilie zu finanzieren.

Wichtige Fragen vor Ihrer Immobilienfinanzierung

Bevor Sie sich auf die Suche nach der passenden Immobilienfinanzierung begeben, sollten Sie sich Gedanken über die folgenden Fragen machen:

Welches Objekt kann ich mir überhaupt leisten?
Wie hoch der maximale Kaufpreis für Ihre Immobilie sein darf, hängt unter anderem von Ihrem Eigenkapital, Ihren Sicherheiten und Ihrer Bonität ab. Wenn Sie beispielsweise einen 400.000 € Kredit aufnehmen möchten, können Sie sich gerne in unserem Beitrag zum Thema über mögliche Kreditraten informieren.

Wie hoch ist die benötigte Kreditsumme?
Ihre Kreditsumme ist nicht einfach nur der Immobilienkaufpreis. Es ist auch wichtig, dass Nebenkosten wie Grundbucheintragungsgebühren, Steuerabgaben oder Einrichtungskosten bei der Gesamtsumme berücksichtigt werden. Mit unserem Finanzierungsbedarf-Rechner haben Sie die Möglichkeit den gesamten Potenziellen Finanzierungsbedarf für Ihren Kredit zu errechnen.

Wie viel Eigenkapital steht Ihnen zur Verfügung?
Als Eigenkapital zählt sowohl Bargeld, Bankguthaben als auch Aktien, Fonds, Gold, Baugrundstücke sowie private Darlehen, …

Wie viel Geld bleibt Ihnen monatlich in Ihrer Haushaltsrechnung für eine Kreditrate über?
Bei einer Haushaltsrechnung stellen Sie Ihre Ausgaben und Einnahmen einander gegenüber. Ziel einer Haushaltsrechnung ist es, dass Sie wissen, welcher monatliche Betrag Ihnen für die Kreditrate zur Verfügung steht. Sie können eine Haushaltsrechnung gerne über unseren Online-Haushaltsrechner erstellen.

Fehler bei der Kreditaufnahme

Viele Kreditnehmer machen bei der Aufnahme einer Hypothek oder eines Kredits immer die selben Fehler. Diese Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden.

Kreditrate
Falsche Finanzierungssumme

Viele Kreditnehmer schätzen die benötigte Finanzierungssumme zu niedrig ein. Ihre Finanzierungssumme sollte nicht nur den Kaufpreis der Immobilie decken. Sie müssen auch mögliche Nebenkosten wie Grundbucheintragungen oder Steuern beachten.

Wir empfehlen daher, unseren kostenlosen Finanzierungsbedarf-Rechner zu nutzen. Diese berechnet Ihren Kapitalbedarf unter der Berücksichtigung der Nebenkosten.

Laufzeit
Kurze Laufzeit
Im ersten Moment denken viele Kreditnehmer, dass eine kurze Laufzeit von Vorteil ist. Denn man muss dann ja weniger lange zahlen… So ganz stimmt das nicht. Denn durch kurze Laufzeiten sind die monatlichen Raten wesentlich höher. Oft ist es besser, dass Sie die Laufzeit länger wählen und dafür eine geringere monatliche Rate bezahlen müssen. So haben Sie auch bei steigenden Zinsen oder anderen Änderungen Ihrer Lebenssituation noch finanziellen Spielraum.

Passende Immobilienfinanzierung finden

Damit Sie die passende Immobilienfinanzierung zu Top-Konditionen finden, können Sie gerne unseren kostenlosen Service nutzen.

In 3 Schritten zu Ihren Angeboten

Kredit anfragen

Angebot online anfordern

Sie fordern online Ihr Angebot bei uns an. Unsere Experten prüfen Ihre Angaben und kontaktieren Sie bei Rückfragen.

Je genauer wir Ihre Bedürfnisse kennen, desto besser passen auch unsere Angebote.

Vergleich Bankangebote Kredit

Angebotsvergleich von Experten

Wir fordern aufgrund Ihrer Angaben Angebote von Partnerbetrieben an, überprüfen und verhandeln auch gleich die Konditionen für Sie.

Lehnen Sie sich zurück, unsere Experten wissen, was zu tun ist.

Angebote Bank Kredit Konditionen

Top-Konditionen & Informationen

Diese Angebote stellen wir Ihnen mit zusätzlichen Experteninformationen zur Verfügung. Entscheiden Sie ohne Druck, ob Sie unser Angebot nutzen möchten.

Angebote für Ihre Immobilienfinanzierung

Fordern Sie jetzt Angebote für Ihre Immobilienfinanzierung an