fbpx

Bankkosten optimieren...

…richtig vergleichen
& verhandeln

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Kontführungsgebühren ohne großen Aufwand und mit ein wenig Verhandlungsgeschick reduzieren können.

Harald Greber

Harald Greber

Finanzexperte

Wie Sie Ihre Bankkosten optimieren

Eine gute Möglichkeit, um Ihre Bankkosten zu optimieren ist der Vergleich unterschiedlicher Angebote. Achten Sie dabei gezielt auf die Nebenkosten und die Zinsbelastung. Am einfachsten vergleichen Sie, indem Sie verschiedenen Angebote gegenüberstellen. Dazu können Sie praktische Online-Vergleichsrechner nutzen. Diese finden für Sie binnen Sekunden passende Angebote.

Auch die Kosten für ein Girokonto können Sie schnell optimieren. Fast jede Onlinebank bietet ein gratis Girokonto an, warum dann nicht auch Ihre Hausbank? Zumindest ein Rabatt muss ermöglicht werden, um Sie nicht als Kunde zu verlieren. Sogar bei Kreditkartengebühren können Sie einen Spezialtarif aushandeln. Beispielsweise zahlen Sie für die Kontoführung nichts und für die Kreditkarte lediglich die Hälfte des regulären Preises. Lassen Sie sich nicht von Preislisten Ihrer Bank verunsichern. Sie können jegliche Tarife, Angebote und Gebühren verhandeln.

Privatkredit privatperson

Warum Bankkosten optimieren?

Von vielen Menschen werden Banken als Institutionen angesehen, denen das Wohl des Kunden als höchstes Gut gilt.

Banken sind jedoch Unternehmen, deren primäres Ziel ist, Gewinne mit jedem Kunden zu erwirtschaften, was auch nicht verwerflich ist. Es ist nur wichtig, dass Sie verstehen, dass Ihr Bankberater Ihnen unterschiedlichste Angebote unterbreitet, um so von Provisionen zu profitieren. Bei vielen Banken bezahlen Sie für Ihr Girokonto eine monatliche Kontoführungsgebühr, Spesen und Bearbeitungsgebühren.

Lohn- und Gehaltszahlungen sind die wohl gängigsten Geschäfte auf Girokonten. Vor Jahren waren Girokonten für solche Zwecke auch noch kostenlos. Die Bank erhielt seinen Umsatz durch die Spanne zwischen Soll- und Habenzinsen. Inzwischen hat schon fast jeder ein Girokonto bei einer Bank und diese sind nun auch nicht mehr kostenlos.

Ein Leben ohne Bankkonto ist auch kaum mehr möglich, Unternehmen nehmen zunehmend ungerne Bargeld an. Somit stehen wir in einer gewissen Abhängigkeit von unserer Bank. Sie haben jedoch den Vorteil, Ihre Bank unter Konkurrenzdruck zu setzen. Verhandeln Sie also mit Ihrem Bankberater über Provisionen und Gebühren und schenken Sie Ihrer Bank nichts.

Girokonten im Vergleich

Jetzt Ihr passendes Girokonto finden