fbpx

Über finanz-vergleich.at

Welche Vorteile habe ich durch finanz-vergleich.at?

Finanz-vergleich.at ist das österreichische Finanzportal, das Sie dabei unterstützt, die passenden Finanzprodukte wie Versicherungen, Kredite, Umschuldungen, Anlagemöglichkeiten… zu finden, zu vergleichen, zu verhandeln und auszuwählen.

Sie profitieren von:
– Einer einfachen Möglichkeit, mehrere unabhängige Angebote online anzufordern
– Einem schnellen Angebotsvergleich gemeinsam mit unseren Experten
Top-Konditionen, die durch unsere Experten für Sie verhandelt werden
– Kostenlosen Expertengesprächen direkt in Ihrem Bundesland
Full Service bei Anfragen und bei der Abwicklung und Umsetzung

Was passiert, wenn ich eine Anfrage absende?

Angebotsvergleich
Wir fordern aufgrund Ihrer Angaben Angebote von Partnerbetrieben an und überprüfen und verhandeln auch gleich die Konditionen für Sie. Lehen Sie sich zurück, unsere Experten wissen, was zu tun ist.

Vergleichen & entscheiden
Wir stellen Ihnen unsere Angebote zur Verfügung, unterstützen Sie beim Angebotsvergleich und bei Ihrer Entscheidungsfindung. Vertrauen Sie auf die Erfahrung unserer Experten und profitieren Sie von Top-Konditionen.

Wie lange dauert es, bis ich ein Finanzierungsangebot erhalte?

Unsere Finanzierungs- und Versicherungsexperten sind stets bemüht, jegliche Anfragen schnell, aber präzise zu bearbeiten. Je nach derzeitiger Nachfrage kann die Angebotseinholung unterschiedlich lange dauern. Sie erhalten Ihre Angebote nach dem erfolgreichen Absenden der Anfrage im Normalfall binnen weniger Tage.

Mit welchen Banken & Versicherungen arbeiten wir zusammen?

Unsere Finanzierungs- und Versicherungsexperten arbeiten mit namhaften Banken und Versicherungen zusammen. Für Sie vergleichen unsere Experten die Angebote von bis zu 50 unterschiedlichen Banken in ganz Österreich.

Wer sind die Experten hinter finanz-vergleich.at?

Egal ob Finanzierung oder Versicherung – Wir arbeiten nur mit erfahrenen & seriösen Kredit- und Versicherungsmaklern in ganz Österreich zusammen. Denn für uns ist eine optimale und ausführliche Kundenberatung Grundlage.

Wie sicher sind meine Daten bei finanz-vergleich.at?

Bei uns steht Datenschutz an oberster Stelle. Sowohl wir als auch unsere Experten behandeln Ihre vertraulichen Daten mit vollster Diskretion. Für mehr Informationen können Sie sich auch gerne unsere Datenschutzbestimmungen ansehen.

Welche Kosten entstehen mir durch finanz-vergleich.at?

Egal ob Finanzierung oder Versicherung – Informationsgespräche mit unseren Experten sind für Sie immer kostenlos. Auch bei der Angebotseinholung wird Ihnen nichts verrechnet.

Entscheiden Sie sich für den Abschluss über einen unserer Experten, dann können Kosten für die Dienstleistung entstehen. Sie werden jedoch von unseren Experten auf kostenpflichtige Dienstleistung hingewiesen.

Kredite

Was ist ein Bausparkredit?

Der Bausparkredit wird durch Ihre Bausparkasse vergeben. Es ist ein besondere Kredit bzw. Darlehen, auf welches Sie Anspruch haben wenn Sie einen Bausparvertrag haben. Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Beitrag zum Thema Bausparkredit.

Was ist eine Umkehrhypothek?

Rentner haben durch eine Umkehrhypothek die Möglichkeit, ihre schuldenfreie Immobilie mit einer Hypothek zu beleihen. Sie erhalten entweder eine monatliche Rente oder einen Einmalbetrag ausbezahlt. Als Kreditnehmer müssen Sie aber weder Tilgung noch Zinsen bezahlen.

Nach Ihrem Ableben kann die Bank die Immobilie verkaufen und somit den offenen Kredit begleichen. Solche Umkehrhypotheken schließen meist Rentner ohne Erben ab.

Was ist ein Lombardkredit?

Das ist ein Kredit, der durch Wertpapiere, Bankguthaben, Edelmetalle oder Ansprüche aus Lebensversicherungen beliehen wird. Ein Lombardkredit dient der kurzfristigen Zahlungsabdeckung.

Was ist ein Konsumkredit?

Konsumkredite findet man oft auch unter den Begriffen Ratenkredit oder Privatkredit. Bei dieser Finanzierungsform nimmt man einen Kredit mit niedriger Kredithöhe und kurzer Laufzeit bei einer Bank auf. Damit werden oft Konsumgüter wie Autos, Elektronik oder Möbel finanziert. Die Zinsen sind hier aufgrund der kurzen Laufzeit (Bei einem Auto meist 5 Jahre) höher als bei Immobilienkrediten.

Was ist ein Peer-to-Peer-Kredit?

Dies ist eine spezielle Kreditform. Dabei leihen Sie als Geld von einer anderen Privatperson. Diese Privatperson kann ein Freund, ein Familienmitglied oder ein Bekannter sein. Sie können sich aber auch Geld von fremden Privatpersonen über spezielle Portale leihen. Wie genau dieser Kredit Funktioniert können Sie in unserem Beitrag zu Peer-to-Peer-Krediten erfahren.

Wie erhält man einen Kredit?

Damit Sie einen Immobilienkredit erhalten, müssen sowohl gesetzliche Voraussetzungen erfüllen als auch den Ansprüchen der Bank nachkommen.

  • Kreditfähigkeit: Nur Menschen ab dem 18. Lebensjahr, dessen Geschäftsfähigkeit nicht beeinträchtigt sind, sind kreditfähig.
  • Kreditwürdigkeit: Wer einen Kredit aufnehmen will, muss ihn auch zurückzahlen können. Deshalb werden beim Kreditschutzverband nach Insolvenz und Inkassoeinträge gefragt.

Welche Kredithöhe kann ich anfordern?

Die Kredithöhe, welche Sie bei der Bank anfordern, richtet sich grundsätzlich nach Ihrem Finanzierungsvorhaben. Sie können jede Finanzierungshöhe bei der Bank anfordern. Nur ist nicht jede Höhe finanzierbar.

Ob Sie den gewünschten Kredit auch erhalten, hängt von Ihrem Einkommen, der Laufzeit und den Sicherheiten ab. Unter bestimmten Rahmenbedingungen kann auch eine hohe Finanzierung trotz niedrigem Einkommen möglich sein.

Wie fordere ich über finanz-vergleich.at einen Kredit an?

Einfache Anfrage
Sie fordern online Ihr Angebot bei uns an. Unsere Experten prüfen Ihre Angaben und kontaktieren Sie bei Rückfragen. Je genauer wir Ihre Bedürfnisse kennen, desto besser passen auch unsere Angebote.

Angebotsvergleich
Wir fordern aufgrund Ihrer Angaben Angebote von Partnerbetrieben an und überprüfen und verhandeln auch gleich die Konditionen für Sie. Lehen Sie sich zurück, unsere Experten wissen, was zu tun ist.

Top-Konditionen & Informationen
Diese Angebote stellen wir Ihnen mit zusätzlichen Experteninformationen zur Verfügung. Entscheiden Sie ohne Druck, ob Sie unser Angebot nutzen wollen.

Wie kann ich Kredite am besten vergleichen?

Zum Vergleich von Kreditangeboten eignet sich am besten der effektive Jahreszins. Dieser Zinssatz beinhaltet nicht nur die Kreditzinsen, sondern auch die Nebenkosten. Je höher also dieser Zinssatz, desto höher meist auch die Nebenkosten der Bank. Sie sollten aber darauf achten, dass Sie ähnliche Kredit vergleichen. Das heißt gleiche Kreditlaufzeit, selbe Kredithöhe, …

Wenn Sie Unterstützung bei der Anfrage von Kreditangeboten und dem Vergleich benötigen, können Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin bei einem unserer Finanzierungsexperten vereinbaren oder auch direkt Finanzierungsangebote anfordern.

Wann macht ein Fremdwährungskredit Sinn?

Fremdwährungskredite waren vor allem in Form von Schweizer-Franken-Krediten sehr beliebt. Mittlerweile vergeben aber nur noch wenige Banken Kredite in andere Währungen.

Ein Fremdwährungskredit macht meist auch nur in einem Falle sinn: Wenn Sie Ihren Gehalt ebenfalls in der Fremdwährung erhalten. Dadurch ist nämlich das Wechselkursrisiko wesentlich günstiger.

Eigenkapital/Eigenmittel

Was ist das Eigenkapital?

Als Eigenmittel wird das gesamte Kapital bezeichnet, das Sie für beispielsweise eine Immobilienfinanzierung aufbringen können. Dazu zählt nicht nur Bargeld, sondern auch Bausparguthaben, Wertpapiere und Grundstücke.

Was gehört zum Eigenkapital?

Das können Sie alles zu Ihrem Eigenkapital zählen:

  • Bargeld
  • Festgeld- und Tagesgeldkonten
  • Sparbücher/Sparbriefe
  • Bausparguthaben
  • Private Darlehen (z. B. von Verwandten)
  • Lebensversicherung
  • Aktien
  • Fonds und Anteile an Investmentfonds
  • Zinspapiere
  • Zertifikate
  • Gold
  • Eigenleistungen vom Häuslbauer
  • Baumaterialien
  • Eigene Baugrundstücke

Wie hoch sollte mein Eigenkapital sein?

Empfehlenswert ist immer eine Eigenkapitalquote von 20%. Sie sollten also 20% des Finanzierungsvorhabens mit Eigenmitteln abdecken können. Mit dieser Quote sollte eine Finanzierung kein Problem sein. Bei einer Eigenkapitalquote von 10% wird die Finanzierung schon schwerer. Es gibt aber noch vereinzelt Banken, die auch bei niedrigeren Quoten Kredite anbieten.

Bonität / Kreditwürdigkeit

Was ist die Bonität?

Die Bonität findet man oft auch unter dem Begriff Kreditwürdigkeit. Sie gibt die Fähigkeit eines Kreditnehmers an, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. In anderen Worten: Wie gut oder schlecht werden Sie Ihren Kreditrückzahlungen nachkommen können. Je besser Ihre Bonität ist, desto günstiger sind meist auch die Kreditkonditionen.

Wie funktioniert die Bonitätsprüfung?

Bei der Bonitätsprüfung bewertet die Bank bzw. das Kreditinstitut Ihre Zahlungsfähigkeit anhand unterschiedlicher Kriterien. Dabei werden die einzelnen Kriterien von jeder Bank unterschiedlich gewichtet.

Für die Bonitätsprüfung werden verschiedene Unterlagen von Ihnen benötigt wie:

– Nachweis über den Wohnsitz
– Einkommensnachweise
– Ausweisdokument zur Identitätsbestätigung
– Nachweis über ein aktives Girokonto

Welche Kriterien beeinflussen meine Bonität?

Bei der Bonitätsprüfung werden unterschiedliche Kriterien zur Einschätzung der Zahlungsfähigkeit herangezogen.

Ihre Bonität hängt unter anderem von folgenden Kriterien ab:

– Ihr Nettoeinkommen (Wie hoch ist Ihr monatliches Einkommen?
– Ihre Haushaltsrechnung (Wie hoch sind Ihre Einnahmen und Ausgaben? Wie viel Geld bleibt am Ende des Monats übrig?)
– Ihre Sicherheiten (Grundstück, Immobilie, Lebensversicherung, Wertpapiere,…)
– Bestehende Kreditverpflichtungen (Müssen Sie bereits andere Kredite begleichen?)
– Informationen aus einer Bonitätsdatenbank (z. B.: Kreditschutzverband KSV)
– Ihre Rücklagen (Haben Sie Ersparnisse?)
– Ihr Vermögen (Gibt es Aktien, Anleihen, Gold… die als Sicherheiten dienen?)
– Ihre Beschäftigungsart (Selbstständige haben aufgrund des hohen Risikos oft eine schlechtere Bonität)
– Ihr Familienstand (Kinder, Unterhaltsverpflichtungen)
– Ihre Wohnsituation (Eigentum, Miete)

Sicherheiten & Grundbuch

Wie kann ich meinen Kredit besichern?

Im Wesentlichen akzeptieren Banken die folgenden Sicherheiten für Kredite:

  • Immobilienbesitz
  • Aktien und Anlagevermögen
  • Verschiedene Versicherungen
  • Bürgschaften & Simultanhaftungen (Haftungsübernahme eines Dritten)

Was ist das Pfandrecht bei einem Kredit?

Wenn die Bank ein Pfandrecht auf beispielsweise Ihr Haus hat, dann darf im Falle Ihrer Zahlungsunfähigkeit die Immobilie durch die Bank versteigert werden. Aus den Verkaufserlösen werden dann offene Schulden beglichen.

Was ist das Grundbuch?

Das Grundbuch ist ein öffentliches Verzeichnis, in dem jegliche Grundstücke eines Bezirks eingetragen werden. Aus dem Grundbuch können Sie wichtige Informationen wie Eigentümerverhältnisse oder Belastungen eines Grundstücks einsehen.

Warum muss die Bank ins Grundbuch eingetragen werden?

Wenn die Bank in das Grundbuch eingetragen wird, dann ist Ihr Kredit hypothekarisch besichert. Die Bank erhält das Recht, bei Ihrer Zahlungsunfähigkeit die Immobilie zu versteigern. Aus den Versteigerungserlösen wird dann Ihre Restschuld beglichen. Die Bank will also als Sicherheit ins Grundbuch eingetragen werden.

Hinweis: Die Bank muss grundsätzlich nicht in das Grundbuch. Wenn Sie beispielsweise Ihren Immobilienkredit umschulden und genügend Sicherheiten für den neuen Kredit vorweisen können, dann wird oft auf die Grundbucheintragung verzichtet.

Die Verzinsung

Was ist der Unterschied zwischen variablem und fixem Zinssatz?

Bei einem Kredit mit fixem Zinssatz bleibt der Zins über die gesamte Kreditlaufzeit gleich. Somit bleibt auch die monatliche Rate konstant.

Ein variabler Zinssatz orientiert sich an den aktuellen Kapitalmarktbedingungen. Die variablen Zinsen können also über die Jahre schwanken und sind somit risikoreicher als fixe Zinsen. Dadurch können auch die monatlichen Raten angepasst werden.

Was sind Nominal- und Effektivzinssatz?

Der Nominal- oder auch Sollzinssatz ist jener Zins, der quasi den Preis des ausgeliehenen Geldes darstellt. Der Zinssatz wird pro Jahr angegeben.

Der Effektivzinssatz inkludiert im Vergleich zum Nominalzinssatz auch die Nebenkosten des Kredits. Darin inkludiert ist der Nominalzins, Spesen, Bereitstellungsprovisionen, Kontoführungsentgelte, Bearbeitungsgebühren und Kosten von Versicherungsverträgen.

Für den Vergleich von Krediten ist also der Effektivzinssatz der beste Anhaltspunkt. So können Sie nämlich die Nebenkosten der Bank vergleichen und nicht nur der Kreditzins.

Was sind Bereitstellungszinsen?

Oftmals wird die Kreditsumme im Zusammenhang mit Baufinanzierungen nicht in voller Höhe ausbezahlt, sondern in Teilzahlungen (z. B. bei Neubau). Da die Bank aber Ihnen die Kreditsumme immer in voller Höhe ausbezahlen möchte, müssen Sie eine Entschädigung in Form von Bereitstellungszinsen bezahlen. Viele Banken bieten aber bei Kreditabschluss eine bereitstellungsfreie Zeit von 3 – 12 Monaten an.

Was ist die Zinsbandbreite?

Die Zinsbandbreite ist der Spielraum zwischen einem Mindest- und einem Maximalzins. Beispiel für eine Zinsbandbreite: Zinsraum zwischen 0,6% und 6%.

Was ist ein Zinscap?

Diese Begriffe findet man im Zusammenhang mit variablen Krediten. Ein Zinsdeckel oder auch Zinscap ist die Zinsobergrenze. Haben Sie beispielsweise einen Cap von 4,5% vereinbart und die Kreditzinsen steigen über die Jahre auf 6%, dann darf Ihnen die Bank zwar den höheren Zins verrechnen, Sie bekommen aber die denn Überschuss zu den 4,5% zurück.

Was sind EURIBOR & LIBOR?

EURIBOR steht für „Euro Interbank Offered Rate“. Er ist wichtige Bezugsgröße für unter anderem Hypotheken. Es gibt derzeit 5 verschiedene EURIBOR-Werte. Mehr Informationen zu den aktuellen Werten.

LIBOR steht für “London Interbank Offered Rate”. Er bezeichnet den durchschnittlichen Zinssatz, zu dem sich Banken international gegenseitig Geld ausleihen. Auch für Privatpersonen ist der LIBOR interessant, denn er wird gerade in der Schweiz oft als Basis für Produkte wie Hypotheken und Sparkonten genutzt.

Kreditrate & Rückzahlung

Wann beginnt die Rückzahlung bei meinem Immobilienkredit?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Sie können Ihre genauen Regelungen aus dem Kreditvertrag entnehmen. Grundsätzlich beginnt die Rückzahlung mit der Auszahlung des Kredites. Bei Baufinanzierungen müssen währen der Bauphase aber meist nur die Zinsen für die ausbezahlten Teilbeträge gezahlt werden. Erst wenn das Baukonto ausgeschöpft ist, beginnt die richtige Rückzahlung.

Wie lange beträgt meine Kreditlaufzeit?

Dies können Sie frei entscheiden. Grundsätzlich sind kürzere Kreditlaufzeiten auf Dauer günstiger als lange Kreditlaufzeiten. Denn mit der längeren Rückzahlungszeit steigt auch der Gesamtbetrag der Rückzahlung.

Was heißt tilgungsfreie Zeit?

Die Bezeichnung “tilgungsfreie Zeit” findet man vor allem in Zusammenhang mit Baufinanzierungen. Darunter versteht man nämlich eine Zeitspanne, in welcher der Kreditnehmer den Kredit nicht tilgen muss, sondern nur die Zinszahlungen begleicht. Bei einem Hausbau fängt man meist erst mit der Tilgung des Kredits an, wenn der Kredit voll ausgeschöpft wurde. Davor hat man eine tilgungsfreie Zeit.

Kann ich meinen Kredit auch vorzeitig tilgen?

Ja, grundsätzlich ist es möglich, den Kredit noch während der Laufzeit komplett zu tilgen, wenn Sie beispielsweise durch Erbe an eine höhere Summe Geld gelangen oder den Kredit umschulden.

Wichtig: Die Bank kann Ihnen für die entgangenen Zinszahlungen eine Vorfälligkeitsgebühr bzw. Vorfälligkeitsentschädigung verrechnen.

Was ist die Annuität?

Darunter versteht man Ihre jährlich gleichbleibenden Zahlungen, mit denen Sie Ihre Kreditschulden begleichen.

Diese Zahlungen bestehen aus der Kreditrate und den Zinsen. Die Annuität bleibt immer gleich (Bsp. immer 800€), nur ändert sich über die Jahre das Verhältnis von Zinsen und Kreditrate. Die Zinsen werden geringer, der Tilgungsanteile dafür aber höher.

Wann muss ich Stundungsgebühren bezahlen?

Wenn Sie aufgrund Zahlungsproblemen die Tilgung Ihres Kredits kurze Zeit aussetzen (stunden) möchten, kann Ihnen die Bank dafür sogenannte Stundungsgebühren verrechnen.

 

Kredit umschulden

Muss ich bei einer Umschuldung Strafe zahlen?

Strafe müssen Sie keine bezahlen, je nach Kreditbetrag kann es aber zur Zahlung einer Pönale kommen. Diese beträgt meist 1 – 5% und wird vom noch offenen Kreditbetrag berechnet. Unsere Experten klären aber gerne mit Ihnen und Ihrer Bank eine kostengünstige Umschuldung Ihres Kredits ab.

Welchen neuen Kredit soll ich wählen?

Es hängt ganz von Ihren persönlichen Wünschen ab, für was für einen Kredit Sie sich zur Umschuldung entscheiden sollen.

Grundsätzlich spielen diese Kriterien eine wichtige Rolle bei der Wahl des richtigen Kreditmodells:

  • Ihre persönlichen Vorlieben
  • Ihre aktuelle Bonität
  • Ihre freien Vermögenswerte

Wie läuft eine Umschuldungsanfrage ab?

Über finanz-vergleich.at läuft die Umschuldungsanfrage folgendermaßen ab:

1. Angebote anfordern
Sie fordern online Ihr Umschuldungsangebot an. Unsere Experten werden Sie anschließend kontaktieren, um nähere Details mit Ihnen zu besprechen.

Ein gründliches Info-Gespräch ist uns wichtig, damit wir das optimale Angebot für Sie verhandeln können.

2 .Top Konditionen
Aufgrund Ihrer Angaben fordern wir verschiedene Angebote von Partnerbanken an.

Unsere Experten überprüfen für Sie auch gleich die möglichen Konditionen und verhandeln nach. Lassen Sie uns Ihre Arbeit machen.

3. Einfach vergleichen
Sparen Sie Zeit, indem wir für Sie unangenehmen Dinge übernehmen. Unsere Experten unterstützen Sie beim Vergleichen der Umschuldungsangebote und bei Ihrer Entscheidung.

Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und profitieren Sie von unseren Preisvorteilen.

Soll ich meinen Schweizerfranken Kredit umschulden?

Das hängt von mehreren Faktoren ab.
Zum einen spielt Ihre persönliche Risikoneigung eine wichtige Rolle. Sind sie weniger risikofreudig als zur Zeit des Kreditabschlusses? Dann sollten Sie noch einschätzen können, wie sich der Fremdwährungskurs zukünftig verändern wird und wie Sie das Zinsniveau verhalten wird.